Auf den Spuren der neuen Stadt - Landschaft im suburbanen Raum

Im Ausschreibungsheft für die Projekte des Durchgangs 2014/15 waren zahlreiche Fragen gestellt, die in der Praxis nicht alle durch das Projekt beantwortet werden können. Tatsächlich gelten lt. Entscheidung der Teilnehmerinnen für das laufende Projekt nur einige dieser Fragen: 

  1. Kann man in Kulturlandschaften lesen wie in einem Buch?
  2. Was sagen sie über ihre Vergangenheit?
  3. Was erzählen Sie über die Menschen, ihre Lebensart und ihre Geschichte, ihren Umgang mit Pflanzen,Tieren und Ressourcen?

Die Teilnehmerinnen rekonstruieren Hannover, wie es einmal war. Sie erforschen Anhaltspunkte und nutzen Landkarten. So wurde der Verlauf des Schiffgrabens, der heute noch der Straße "Am Schiffgraben" den Namen gibt, durch die Eilenriede ins Altwarmbüchener Moor erforscht.

Auf die Ergebnisse darf man gespannt sein.